Bericht von der Generalversammlung 2014

Raiffeisenbank Welling weiterhin mit starkem Bilanzsummenwachstum

Trotz Fußballweltmeisterschaft und Erntebeginn konnte die Raiffeisenbank Welling noch 131 Mitglieder bei Ihrer alljährlich stattfindenen Generalversammlung im Hotel

Zur Post begrüßen.

Sowohl die Steigerung der Bilanzsumme mit 11,8 % als auch  das Wachstum im Kreditgeschäft mit 15,2 % und die Einlagensteigerung mit 6,7 % vielen laut dem Bericht von Vorstandsmitglied Udo Link wieder überdurchschnittlich positiv aus. Gerade im Kreditgeschäft  sieht sich die Bank gut aufgestellt und leiht mittlerweile 68 Mio. Euro an Ihre Kunden aus.

Dabei stehen die Finanzierungen im privaten Wohnungsbaubereich bei einem historisch niedrigen Zinsniveau im Vordergrund. Aber auch die Entwicklung im Einlagenbereich war mehr als zufriedenstellend. Aufgrund anhaltend niedriger Zinsen fragen die Kunden laut Vorstand Link verstärkt  Einlagen mit kurzen Laufzeiten nach.

Vorstandsmitglied Bruno Becker ging in seinem Bericht auch auf die stetig steigenden Regulierungsvorschriften der Bankenaufsicht ein. Dabei sehen sich die kleineren Institute vermehrt im Nachteil. Für die Zukunft sieht Vorstand Becker die weitere Stärkung des Eigenkapitals als oberste Priorität an. Von dem erwirtschafteten Reingewinn wird die Bank eine  4%ige Dividende an die Mitglieder ausschütten.

Der Vorstand informierte die Mitglieder auch über den Stand der zur Zeit durchgeführten Umbaumaßnahme im Bankgebäude, die für die weitere Selbstständigkeit der Bank  unerlässlich ist.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Rainer Pauken, der auch die Versammlung leitete, trug anschließend den Prüfungsbericht des Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverbandes vor.

Auf Antrag des Mitgliedes Kurt Schulden wurden Vorstand und Aufsichtsrat einstimmig entlastet. Er hob auch die enorme Leistungsfähigkeit der gesamten Mitarbeiter hervor.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurde Rainer Pauken für weitere drei Jahre in seinem Amt bestätigt.

Für 50-jährige Mitgliedschaft ehrten Vorstand und Aufsichtsrat die Mitglieder Manfred Wolf, Erich Seul, Herbert Gilgenbach und Walter Schäfer.

Letzterer war lange Jahre als ehrenamtliches Vorstandsmitglied für die  Bank tätig.