FAQ zur VrNetWorld

Kann ich die SEPA-Überweisung als Standard in der VR-NetWorld Software hinterlegen?

Ja, gehen Sie hierzu folgende Schritte durch:  

·         mit der rechten Maustaste das jeweilige Konto anklicken

·         Konto bearbeiten

·         "SEPA bevorzugt behandeln" anhaken

  

Warum kann ich meine SEPA-Überweisungen nicht als Sammelüberweisung buchen?

Bitte ändern Sie folgende Grundeinstellung in Ihrem Konto:  

·         mit der rechten Maustaste das Konto anklicken

·         Konto bearbeiten

·         Geschäftsvorfälle

·         Euro-Sammelüberweisung anhaken

  

Kann ich meine elektronischen Kontoauszüge über die VR-NetWorld Software abrufen?

Über die Funktion "Transaktionen / Kontoauszug" können Sie einen Auftrag zum Abholen der gewünschten Kontoauszüge erstellen. Dieser erscheint im Ausgangskorb und muss noch an die Bank versendet werden.

  

Wie lade ich mein Prepaid-Handy auf?

Gehen Sie über den Menüpunkt "Transaktionen / Zahlungsverkehr / Prepaidkarte laden".

Hier wählen Sie das entsprechende Konto aus, geben den Begünstigten (Handyinhaber) und die Mobilfunknummer ein. Nach Auswahl des Mobilfunkproviders und des Betrages bestätigen Sie dies mit ok. Jetzt müssen Sie den Auftrag über den Ausgangskorb noch an die Bank versenden.

  

Kann ich Daueraufträge / Terminaufträge, die bei der Bank verwaltet werden, in der VR-NetWorld Software sehen und bearbeiten?

Sofern Ihre Bank diese Geschäftsvorfälle anbietet, können Sie bankverwaltete Daueraufträge und terminierte Aufträge auch mit der Software verwalten. Hierzu müssen Sie folgende Einstellung vornehmen:

·         Extras

·         Einstellungen

·         Aufträge

·         Aktualisierung

·         Daueraufträge, die beim Kreditinstitut geführt werden anhaken

Nach Aktualisierung der Konten können Sie die Daueraufträge bei dem jeweiligen Konto im Verzeichnis Dauerüberweisungen sehen und bearbeiten.

Installation und Start

  

Wie richte ich eine neue Chipkarte ein?

Sie müssen wie folgt eine neue Bankverbindung anlegen: 

·         klicken Sie den Menüpunkt Bankverbindungen mit der rechten Maustaste an

·         "Neu" auswählen

·         eine Bezeichnung für die Chipkarte vergeben

·         Chipkarte auswählen

·         nun den Anweisungen folgen

  

Gibt es VR-NetWorld Software auch für alternative Betriebssysteme wie z. B. MacOS, Linux ...?

VR-NetWorld Software ist nur für die Betriebssysteme, Windows 7, 8 & 10 (mit dem jeweils aktuellen Service Pack) oder kompatible Systeme freigegeben. Unter Umständen kann das Programm auch mit einer Virtuallisierungs-Software für Windows auf alternativen Betriebssystemen laufen, eine Freigabe des Programmherstellers hierzu liegt allerdings nicht vor.

  

Was ist zu beachten wenn ich einen Chipkartenleser verwenden möchte?

Installieren Sie bitte zuerst den Chipkartenleser und danach die VR-NetWorld Software. Die entsprechende Anleitung zu bestimmten Chipkartenleser-Installationen finden Sie auf der Installations-CD-ROM im Ordner "Informationen". Eine spätere Umstellung auf das Sicherheitsmedium Chipkarte und einen Chipkartenleser ist möglich.

  

Welche Chipkartenleser werden für die VR-NetWorld Software empfohlen?

Wir empfehlen Ihnen die Chipkartenleser des Herstellers Reiner sct, diese können Sie direkt über www.reiner-sct.de bestellen.

  

Welche Daten sollten Sie nach dem ersten Start der VR-NetWorld Software pflegen?

Beim ersten Aufruf der VR-NetWorld Software öffnet sich der Ersteinrichtungsassistent. Dieser Assistent führt Sie auf Wunsch Schritt für Schritt durch alle notwendigen Eingaben - von der Auswahl des Internetzugangs über die Einrichtung verschiedener Benutzer bis zur Kontoanlage. Zu den wesentlichen Angaben gehören:

·         Einrichtung Internetzugang und ggf. Chipkartenleser

·         Optionale Datenübernahme aus anderen ZV-Programmen

·         Anlage von Mandanten und Benutzern

·         Anlage der Bankverbindung mit allen relevanten Daten für die Kommunikation mit Ihrer Bank 

   

Wozu benötige ich eine Bankverbindung?

In der VR-NetWorld Software werden "Bankverbindungen" als zentrale Datenbasis für die Kommunikation zwischen Software und Bank eingesetzt. Hinter diesem Begriff verbergen sich Angaben, wie BLZ, Übertragungsverfahren, Dialogdateien und ggf. PIN-Eingaben. Das eigentliche Konto spielt eher eine untergeordnete Rolle. Jeder Benutzer muss pro Bank, für die er berechtigt ist, eine eigene Bankverbindung in der VR-NetWorld Software anlegen.

  

Wie kann ich meine Bankverbindung ändern und anzeigen lassen?

Welche Daten in der Bankverbindung hinterlegt sind, können Sie sich jederzeit anzeigen lassen, indem Sie ein Bankverbindung auswählen/markieren und im Kontextmenü den Punkt "Bearbeiten" auswählen.

  

Warum kann ich kein Konto in der VR-NetWorld Software anlegen?

Voraussetzung für die Anlage eines Kontos in der VR-NetWorld Software ist eine eingerichtete Bankverbindung. Die Bankverbindung muss bei der Kontenanlage hinterlegt werden, damit die Software in der Lage ist eine korrekt Verbindung zur Bank aufzubauen.

  

Aus welchen Programmen kann ich Daten in die VR-NetWorld Software übernehmen?

Die VR-NetWorld Software unterstützt die Datenübernahme aus den genossenschaftlichen Programmen IZV Compact und Profi cash 10.3. 

  

Wie funktioniert die Datenübernahme?

Die Datenübernahme können Sie entweder direkt nach der Installation mit dem Einrichtungs-Assistenten durchführen oder jederzeit nachträglich über den Menüeintrag "Datei / Import / Aus anderen ZV-Programmen" starten.

  

Gibt es ein Handbuch für die VR-NetWorld Software?

Ja. Den Link für den Download finden Sie in der Software unter dem Menüpunkt "?" oder als PDF-Download auf unserer Internetseite zur VR-Networld-Software.

Funktionen

 

Was bedeuten die Symbole hinter der Bankverbindung?                                                                                                                                

In Zusammenhang mit der Bankverbindung werden Schlüssel zwischen dem Programm und der Bank ausgetauscht, die dann ggf. von der Bank auch frei geschaltet werden müssen. Die Symbole geben daher den Status der Bankverbindung an. Dabei können folgenden Stati eintreten:  

·         Grüner Haken: Aktive Bankverbindung

·         Gelber Kreis: Schlüssel wurden erfolgreich ausgetauscht, die Freischaltung durch das Kreditinstitut ist noch nicht erfolgt oder bei Zuordnung eines bestehenden Sicherheitsmediums wurde die Synchronisation noch nicht durchgeführt

·         Rotes Kreuz: Schlüssel wurden noch nie ausgetauscht oder Fehler beim Austausch der Schlüssel oder die Bankleitzahl ist unbekannt

  

Warum sehe ich bei manchen Banken meine Konten automatisch im Programm, bei anderen Banken dagegen nicht?

Das Verfahren HBCI bietet den höchsten Komfort für den Anwender. Jedoch hängt dieser Komfort insbesondere von den von der jeweiligen Banken gelieferten Daten ab. Daher kann es vorkommen, dass für eine Bank die Konten im Programm automatisch angelegt werden, für andere Banken eine manuelle Anlage notwendig ist. 

Werden die Kontodaten nicht automatisch geliefert, müssen die Konten im Programm manuell über den Menüpunkt "Stammdaten / Konto / Neu" angelegt werden.

  

Wo finde ich meine fälligen Zahlungen?

Wählen Sie den Button "Ausgangskorb" oder den Menüpunkt "Ausgangskorb".

Bitte beachten Sie, dass alle erfassten Zahlungen immer in den Ausgangkorb als sog. "Warteschlange" gestellt werden. Dort wird dann die Übertragung vom Benutzer aktiv angestoßen, d. h. die Software führt keine Aufträge sofort automatisch aus.

  

Bei der Installation richtet die VR-NetWorld Software ein Überwachungsprogramm ein, das die gespeicherten Daten beim Start des Computers (nicht Standby oder Ruhemodus) auf fällige Zahlungen hin überwacht. Sollten fällige Zahlungen vorliegen, wird der Anwender entsprechend informiert.

 

Wie kann ich sehen, welche Funktionen/Geschäftsvorfälle meine Bank unterstützt?

Wählen Sie im Programm ein Konto aus, klicken dieses mit der rechten Maustaste an und wählen Sie "Konto bearbeiten / Geschäftsvorfälle" aus. Hier sehen Sie genau welche Funktionen/Geschäftsvorfälle Sie für dieses Konto ausführen können. Hier können Sie ggf. auch nicht gewünschte Geschäftsvorfälle deaktivieren.

 

Die Übertragung hat nicht funktioniert. Wo finde ich nähere Informationen zur Ursache?

Bei jeder Datenfernübertragung wird von der VR-NetWorld Software ein Protokoll mitgeschrieben. Diese finden Sie unter dem Menüpunkt "Auswertungen / Protokolle". In der Übersicht wird das Datum, die Uhrzeit, das Übertragungsverfahren und die in dem jeweiligen Protokollierungsvorgang enthaltenen Konten aufgeführt.

Durch Doppelklick auf das gewünschte Protokoll öffnen Sie die Protokolldetails. Es gliedert sich in Sendeprotokoll, allgemeine Protokoll-Daten, Daten zu dem Konto, dem Technischen Protokoll (nur für HBCI) und einem Eingabefeld für eigene Kommentare.

Die Protokolle lassen sich bei Bedarf auch exportieren (in einer Datei speichern) oder ausdrucken.

Warum muss ich bei jedem Auftrag im Ausgangskorb einzeln einen Haken setzen wenn ich meine Aufträge als Sammelauftrag verschicken möchte?

Ein einzelnes Setzen des Hakens im Ausgangskorb ist nicht notwendig. Einfacher geht dies, wenn man zunächst alle Aufträge, die als Sammler verschickt werden sollen markiert. Klicken Sie dann auf die rechte Maustaste und wählen dann "Als Sammelauftrag" aus. Für alle markierten Aufträge ist jetzt der Haken gesetzt.

  

Warum sehe ich in meinen Umsätzen bei den Sammelaufträgen nicht die zugehörigen Einzelaufträge?

Um die Einzelaufträge des Sammlers in den Umsätzen angezeigt zu bekommen, ist eine manuelle Zuordnung notwendig. Dafür klicken Sie in den Umsätze auf den Sammelauftrag und wählen über das Kontextmenü der rechten Maustaste "Sammelauftrag zuordnen". Aufgelistet werden die verschiedenen noch nicht zugeordneten Sammelaufträge für dieses Konto unter Angabe der Anzahl der Einzelaufträge, des Betrages, der Währung und des Sendedatums. Aktivieren Sie den für die Zuordnung vorgesehenen Sammelauftrag und klicken auf "Zuordnen".

  

Bitte beachten Sie dass diese Zuordnungsmöglichkeit erst nach einem Zeitraum von zwei Buchungstagen und der nochmaligen Aktualisierung der Umsätze möglich ist und auch nur für Aufträge, die in der VR-NetWorld Software erfasst und versendet wurden.

  

Wie kann ich im Programm hinterlegte Voreinstellungen ändern und welche sind dies?

Alle Einstellungsmöglichkeiten im Programm finden Sie im Menüpunkt "Extras / Einstellungen".

Für folgenden Punkte können Sie Voreinstellungen ändern:

·         Anzeige (Umsätze, Hintergrund)

·         Aufträge (Aktualisierung, DTA)

·         Sendevorgang

·         Verbindungen (Proxy)

·         erweiterte Einstellungen

  

Was bieten die Reports in der VR-NetWorld Software?

In den Reports finden Sie Konten übergreifende Aufträge (sortiert nach Geschäftsvorfällen wie Überweisung, Dauerlastschrift, DTA, alle Aufträge) und Umsätze. Dieser Punkt lässt sich gut für Auswertungen nutzen.

Bitte beachten Sie, dass unter dem Punkt "Reports" keine Details zu den Aufträgen angezeigt werden und diese auch nicht bearbeitet werden können.

 

Kann ich Daten aus der VR-NetWorld Software auch exportieren oder externe Daten importieren?

Ja, es können Daten in verschiedenen Formaten exportiert und importiert werden.

Möglich sind die Exportformate Access 2000, Access 97, CSV, dBase III, dBase IV, Excel 2000, HTML, SEPA Format Version 2.3., SEPA Format Version 2.4. und SEPA Format Version 2.5.

Der Export ist z. B möglich über den Menüpunkt "Datei / Export" oder auch jederzeit aus den Views heraus, mit rechter Maustaste "Aktive Ansicht exportieren".

Der Import ist über den Menüpunkt "Datei / Import" möglich.

 

Bietet die VR-NetWorld Software auch Auswertungsfunktionen?

Ja, diese können Sie über dem Menüpunkt "Auswertungen / Auswahl" nutzen.

Updates

 

Wie finde ich heraus, ob meine Software den aktuellen Stand hat?

Die Software prüft für Sie automatisch bei der ersten Datenfernübertragung am Tag, ob eine aktuellere Programmversion vorliegt. Ist dies der Fall erhalten Sie einen entsprechenden Hinweis. Eine manuelle Prüfung führen Sie über "Extras \ Programmaktualisierung" durch.

  

Wie erhalte ich Programm-Updates wenn das Online-Update nicht funktioniert?

Alle Online-Updates werden auch zum Download über unsere Internetseite zur VR-Networld Software zur Verfügung gestellt.

Netzwerk

 

Kann ich die VR-NetWorld Software in einem Netzwerk installieren?

Die VR-Networld Software ist netzwerkfähig. Das heißt, Sie haben die Möglichkeit, einen Datenbestand zentral in einem Netzwerk zu speichern und diesen gemeinsam mit anderen Clients zu verwenden.